Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und anerkannt.
 
Header Bild

Hohberger Heimatmuseum

Museum.jpg

Das Hohberger Heimatmuseum wurde 1997 vom Historischen Verein Hohberg e.V. in einer ehemaligen Zigarrenfabrik eingerichtet. Auf zwei Ebenen sind alte und historische Ausstellungsstücke ausgestellt.

Im Erdgeschoss landwirtschafliche Geräte, von den verschiedensten Pflügen und Eggen bis zu einem Lastwagen, mit dem früher Heu und Stroh auf den Wiesen und Felder geholt wurde.

Außerdem sind Geräte für die Milchverwertung, wie Pumpenfässchen und Zentrifugen, sowie eine Traubenmühle, eine Trotte, eine kleine Getreidemühle, Kurzfuttermaschinen, eine Rübenratsche, ein Küken-Brut-Apparat und weitere landwirtschaftliche Maschinen und Geräte zu sehen.

Im Eingangsbereich wird eine Sammlung heimischer Hölzer gezeigt. Im handwerklichen teil ist eine komplette Krummholzwerkstatt (Wagnerei), eine Säge mit Drechselbank für die Holzschuhbodenherstellung und eine alte Schmiede mit einem von Hand zu bewegenden Blasebalg zu sehen. Im Erdgeschoss sind außerdem die alten Kirchturmwerke aus Hofweier (1972), Diersburg (1925) und Niederschopfheim (1783) ausgestellt. Sie können aufgezogen und in Betrieb genommen werden.

Im Obergeschoss ist eine Schuhmacher- und Sattlerwerkstatt, eine Küche mit Geräten von "damals", eine Abteilung mit dem Thema Tabak, alte Näh- und Strickmaschinen und eine bäuerliche Stube untergebracht.

Außerdem beherbergt das Museum eine sehr umfangreiche Sammlung christlicher Gegenstände und Bücher, wie sie früher in den Häusern und auf Friedhöfen zum Alltag und zum Leben gehörten.

Ein Hohberger Trachtenpaar vervollständigt diese interessante Ausstellung.

Ein Besuch im Hohberger Heimatmuseum lohnt sich immer.