Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und anerkannt.
 
Header Bild

Hohberger Heimatmuseum

Öffnungszeiten: dienstags zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr

Auch im Hohberger Heimatmuseum tut sich viel. Vieles wurde neu gruppiert – anderes wird neu präsentiert. Das Museumsteam ist dienstags zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr anwesend – Besucher sind immer herzlich willkommen. 

Das Museum bietet immer die Möglichkeit zu Sonderführungen. Ausflüge, Rentner- und Klassentreffen oder andere Gruppen werden gerne außerhalb der Öffnungszeiten durch das Museum geführt.

Hohberger Heimatmuseum, Bahnhofstraße 7, Hohberg-Niederschopfheim

 

 

Vortrag am Freitag, den 19. Oktober 2018

 

9./10. November 1938: Die Nacht in der die Synagogen brannten.“

Referent: Bernd Rottenecker

 

Ort: Albert-Schweizer-Saal der evangelischen Kirche Diersburg

Zeit: 19.00h

 

Vor 80 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden im Deutschen Reich über tausend Synagogen zerstört. Viele wurden ein Raub der Flammen. In anderen Synagogen, wie denen in der Ortenau, wurde die Inneneinrichtung zerstört und diese größtenteils im Freien verbrannt. Mehrere tausend jüdische Geschäfte wurden demoliert und geplündert, über 100 Juden wurden ermordet. Um an den Ausschreitungen teilnehmen zu können bekamen Schulklassen unterrichtsfrei und auch Betriebe in der Region stellten Mitarbeiter frei. Ca 30.000 jüdische Männer in Deutschland und Österreich wurden verhaftet und in Konzentrationslager wie Dachau oder Buchenwald verschleppt. Mit diesem von der NS- Führung inszenierten Pogrom, an der verschiedene NS-Verbände beteiligt waren, bekam die antisemitische Politik der Nationalsozialisten eine neue Dimension, die geradewegs in den größten Völkermord der Geschichte mündete.

 Pogromnacht .jpg

 

Zum Photo: Zerstörter Innenraum der Kippenheimer Synagoge am 10. 11. 1938

Mitmachaktion an der Römersiedlung Niederschopfheim

 

Neue Termine werden hier demnächst mitgeteilt

 

Für Rückfragen kann man sich an Hans-Jürgen Gebhardt, Tel. 07808/3847 oder per mail:post@historischer-verein-hohberg.de wenden.

 

 lesen Sie hier auch den Bericht zur Eröffnuung des Oberrhein-Römerradweg im  Offenburger Tageblatt

Bericht in der Badischen Zeitung über die Arbeiten an der Römersiedlung