Header Bild

Historischen Verein Hohberg e.V. 1981  

Tag der jüdischen Kultur am 1.September - Führung „Jüdische Spuren in Diersburg“

Am ersten Septemberwochenende findet seit 1999 der Europäische Tag der jüdischen Kultur statt. In diesem Rahmen bietet Bernd Rottenecker vom Historischen Verein Hohberg einen Rundgang durch das jüdische Diersburg an. Im Hohberger Ortsteil Diersburg, existierte von 1738 bis 1940 eine jüdische Gemeinde, die zeitweise bis zu einem Drittel der Bevölkerung umfasste. Durch den Völkermord des NS-Regimes an ca. sechs Millionen europäischer Juden, wurden in zahlreichen Staaten jüdisches Leben und jüdische Kultur weitgehend ausgelöscht. So gab es auch in Südbaden vor der NS-Diktatur mehr als 20 jüdische Gemeinden; die meisten davon waren Landgemeinden. Mit der Deportation der badischen Juden nach Gurs im Jahre 1940 wurden diese Gemeinden ausgelöscht. In der Nachkriegszeit konnten sich lediglich 3 jüdischen Gemeinden in der Region neu etablieren: Freiburg, Emmendingen und Lörrach. Der Europäische Tag der jüdischen Kultur dient dazu, das europäische Judentum, seine Geschichte, Traditionen und Bräuche in Vergangenheit und Gegenwart besser kennenzulernen. Da die Führung auch einen Besuch des jüdischen Friedhofs umfasst, werden Männer gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen. 

Termin: Sonntag, 1. September, 14:00 Uhr

Treffpunkt: Rathaus Diersburg

Wir laden herzlich ein.

Für Rückfragen melden Sie sich bei Lucien Mutzig Tel.:07808/99259 oder per mail: post@historischer-verein-hohberg.de 

 

 

 

Mitmachaktion an der Römersiedlung Niederschopfheim

Wir treffen wir uns wieder zu neuen Putz- und Reinigungsaktionen und laden ein gemeinsam die Römerstation in Niederschopfheim zu erhalten.

 

Mit kleinen Reinigungs- und Restaurierungsarbeiten wollen wir dieses geschichtliche Kleinod in Niederschopfheim für die Besucher besuchenswert gestalten.

 

Dazu brauchen wir wieder Helfer und Helferinnen, die Spass daran in der Geschichte Hohbergs zu stöbern. Wir treffen uns von 17.00 bis 19.00 Uhr.

Mitzubringen sind kleine Handfeger und kleine Kratzeisen sowie ein Eimer.

 

Nächste Termine:


21. August,  04. September,  18. September

Für Rückfragen kann man sich an Hans-Jürgen Gebhardt, Tel. 07808/3847 oder per mail:post@historischer-verein-hohberg.de wenden.

Lesen Sie hier auch den Bericht zur Eröffnung des Oberrhein-Römerradweg im  Offenburger Tageblatt

Bericht in der Badischen Zeitung über die Arbeiten an der Römersiedlung

Aufstellung und Übergabe einer Nachbildung von einem Meilenstein am Wegrand zur Römerstation